30.11.2016

Ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt …


Vor lauter Weihnachtsnäherei bin ich noch gar nicht dazu gekommen, euch mein neues Shirt vorzustellen, auf das ich besonders stolz bin!

Ähm – ich drehe gerade noch mal was am Licht, dann kann man vielleicht auch was erkennen. Meine neu-gewonnene Liebe zu schwarzen Klamotten sollte ich vielleicht noch mal überdenken …

Buch statt Schnitt


Mein neues Longshirt trägt keinen Namen. Denn es ist selbstkonstruiert. Nach dem tollen, neuen Buch »Kleidung nähen ohne Schnittmuster«* von Steffi aka herzekleid aka fabelwald.

Ich finde das so cool, dass es endlich was für uns Große von ihr gibt! Und dann auch noch ein so inspirierendes Werk, das dazu einlädt, die Dinge mal anders anzugehen.

Das Grundmodell


Ich stürzte mich zuerst auf das Grundmodell, ein Oberteil mit überschnittenen Schultern und angesetzten Ärmeln. Erstens kann man nie genug Shirts haben, und zweitens ist dieses Modell die Basis vieler weiterer Modelle aus dem Buch.

Also zückte ich Maßband, Bleistift und Geo-Dreieck und konstruierte mir meinen Maßschnitt. Ok, zugegeben: Das olle Schul-Geo-Dreieck war wie vom Erdboden verschluckt, und ich musste mir schnell einen Behelfswinkel basteln ;.)

Steffis Herangehensweise ist so simpel wie raffiniert. Man benötigt wirklich nur ein paar wenige Maße für dieses nicht ganz so körpernahe Modell. Und zum Glück auch nur einen Winkel …

Nach dem Grundschnitt wurde übrigens auch Sindys Jacke konstruiert. Aber auch Kleid oder Strickmantel lassen sich damit konstruieren. Ich liebe ja so wandelbare Systeme!


Das Modell ist eigentlich mit angesetzten Ärmeln geplant, aber da Steffis Buch richtig Lust auf's Experimentieren macht, ließ ich die Ärmelnaht einfach komplett weg und machte angeschnittene Ärmel an mein Shirt. Das Longsleeve hatte am Ende nur zwei Schnittteile und war somit natürlich extra flott genäht.

Das erklärt allerdings auch, warum ich ein paar schmale Armbündchen annähen musste. So eine Armspanne ist dann doch schnell mal so breit wie die komplette Stoffbreite, und im Winter mag ich lange Ärmel schon ganz gerne ;.)

Natürlich wird im Buch auch erklärt, wie man Bündchen annäht oder Kanten einfasst. Und auch Reißverschluss und Knopfleiste kommen nicht zu kurz, falls jemand lieber einen Rock oder eine Bluse nähen möchte.


Der Saum ist dieses Mal ein faules Bündchen. Das geht super schnell und sieht auch nicht ganz so sportlich aus wie ein echtes Bündchen aus Bündchenware.

Für einen normalen Saum fehlt mir einfach immer wieder ein elastischer Zierstich … Ich sollte mal eine Liste machen, welche Alternativen ich mittlerweile für den Saum gefunden habe.


Der Halsausschnitt ist wie im Buch vorgeschlagen konstruiert. Im Winter darf ein Basic-Shirt gerne halsnah sein. Ich freue mich schon darauf, das nächste Mal auch hier etwas zu experimentieren.

Fazit

Hey! Ich mag mein neues Shirt! Es ist so schön lässig. Ein echtes Gemütlichteil.

Das Buch ist ein schönes Buch für Nähanfänger, weil nichts verkompliziert wird. Aber auch für erfahrene Hobbynäherinnen, die aus dem Rahmen der üblichen Maßtabellen herausfallen oder sich einfach so mit dem Thema »Schnittkostruktion« anfreunden möchten, ist es wunderbar geeignet.

Eigentlich das perfekte Weihnachtsgeschenk. Denn da hat jeder, der sich für's Nähen interessiert, was davon!

Mittlerweile habe ich mir sogar ein richtiges Geo-Dreieck* zugelegt. Schön groß und mit Griff. Ich konstruiere dann mal ein bisschen weiter ;.)

Und wem das alles jetzt ein bisschen zu schwarz und schlicht daher kommt: Das Shirt ist mittlerweile nicht mehr ganz so schwarz, wie es mal war! Wie das Shirt so richtig partytauglich wird, zeige ich euch nächste Woche!

Folgt mir doch auf Bloglovin' oder Facebook. Oder schaut auf Instagram vorbei. Dann verpasst ihr den großen Silvester-Auftritt des Shirts nicht!

Blogtour


In den vergangenen Wochen wurden ganz viele Modelle aus dem Buch genäht. Schaut mal, was alles entstanden ist:


Natürlich findet ihr auf dem herzekleid Blog auch noch mal eine ausführliche Buchvorstellung.

Und jetzt: Ran an die Geo-Dreiecke!



Buch: 
»Kleidung nähen ohne Schnittmuster«* von Stefanie Brugger
erschienen im EMF-Verlag

Stoffe: 
:: stoffbüro :: Bio Jersey uni schwarz
Bio Bündchen uni schwarz

Verlinkt auf AfterWorkSewing und Ich näh bio

(Danke an den EMF-Verlag für das Rezensionsexemplar und ans stoffbüro für die extra-weichen Stoffe!)

* = Affiliate-Link
(d.h. ich bekomme eine kleine Provision, falls du etwas über diesen Link kaufst. Dir entstehen dadurch keine Nachteile.)
SHARE:

28.11.2016

Weihnachtsmanntour mit Max

Nähen für Männer

Herzlich Willkommen zur Weihnachtsmann-Blogtour – der Blogtour für Männerschnitte!

Weihnachtsmann Blogtour

Ein ganzer Haufen nähwütiger Mädels beschloss, ihre Männer zu benähen. Und Catrin vom stoffbüro lieferte uns den passenden Stoff dafür.

Da mein Mann in diesem Jahr wirklich viele, tolle Fotos für mich schoss, war es an der Zeit mich mal ordentlich zu revanchieren.

»Max« von pattydoo

Männershirt Max von pattydoo

Meine Wahl fiel auf den Shirtschnitt »Max« von pattydoo. Ein echter Allrounder unter den Herrenschnitten.

Das Shirt kann mit einem normalen Rundhalsausschnitt, mit V-Ausschnitt oder mit einer Knopfleiste genäht werden. Kurze und lange Ärmel sowie zwei Applikationsvorlagen und eine Brusttasche sind auch mit dabei.

Männershirt Max von pattydoo

Raffiniert finde ich die optionale, dekorative Schulterpasse. Sie ist so angelegt, dass die Schulternaht nach vorne versetzt ist und hinten eine tolle Teilungsnaht entsteht. Das macht das Shirt besonders, ohne dass es zu verspielt wird.

Alles ließ sich – wie ich das von pattydoo-Schnitten kenne – sehr einfach nähen. Nur bei der Größenwahl musste ich etwas länger überlegen …

Mein Mann steht nämlich zwischen den Größen, und ich musste mich für die empfohlene, größere oder (für eine etwas engere Passform) die kleinere Größe entscheiden. Ich wählte das größere M – und jetzt ist es eben ein Pulli mit leicht überschnittenen Schultern geworden. Auch gut! Das passt perfekt zum angerauten Kuschel-Feinripp.

Kuschel-Feinripp aus dem stoffbüro

Die Teilungsnähte und die Säume habe ich mit der Zwillingsnadel genäht. Die Zwillingsnadel und ich hatten vor Jahren zwar mal einen Streit, aber passend zu Weihnachten habe ich mich wieder mit ihr angefreundet.

Wir nähern uns erst langsam wieder aneinander an – und so ganz sauber werden die Stiche noch nicht –, aber für ein Herrenshirt oder auch mein Weihnachskleid wäre ein Zickzack-Stich dann doch etwas unpassend daher gekommen.

Bio-Kuschel-Feinripp in taupe

Nähen für Männer

Der Stoff ist wieder der tolle Kuschel-Feinripp aus dem stoffbüro. Der ist einfach so herrlich kuschelig weich, dass es es echt schwer war, dem Mann nach jeder Anprobe das unfertige Shirt aus den Händen zu reißen.


Jetzt darf mein Mann den Pulli endlich anlassen. Und es scheint, als freue er sich darüber. Ich würde mal sagen: Alles richtig gemacht! :.)

Die Blogtour und der Tourplan

Schaut heute unbedingt bei Claudia von »Ganz mein Ding«, Dominique von »Kreamino« , Eveline von »Frölein Tilia« und Tamara von »Sprungfaden« vorbei! Da könnt ihr den tollen Stoff mit Streifen und in anderen Farben an ihren Männern begutachten.

Hier geht es in dieser Woche aber noch mit viel mehr Schnitten für Männer weiter! Na, wäre so ein Shirt nicht ein perfektes Weihnachtsgeschenk für den Liebsten?

Weihnachtsmann Blogtour

WEIHNACHTSMANN-TOURDATEN
Montag, 28. November:
Dienstag, 29. November: 
Mittwoch, 30. November: 
Donnerstag, 1. Dezember: 
Freitag, 2. Dezember: 

Die Weihnachtsmann-Blogtour-Verlosung

Und das beste kommt wie immer zum Schluss: Es gibt einen riesigen Lostopf mit jeder Menge Gewinne! Ich habe euch dafür drei Papierschnitte vom Hoodie »Tony« von pattydoo organisiert. Und meine neue Plotterdatei »Let's rock!« ist auch mit im Töpfchen. Was noch im Lostopf drin ist, seht ihr im folgenden Formular.

Füllt einfach das Rafflecopter-Formular aus, und schon habt ihr die Chance auf einen der vielen Gewinne …

a Rafflecopter giveaway

Und jetzt wünsche ich euch eine schöne erste Adventswoche mit jeder Menge Inspiration für eure Männerprojekte!



Schnitt: »Max« von pattydoo
Stoff: :: stoffbüro :: Bio Kuschel-Feinripp uni taupe

(Danke an Ina von pattydoo, dass sie mir das E-Book und die Papierschnitte zur Verlosung zur Verfügung gestellt hat. Und lieben Dank an Catrin für den tollen Kuschelstoff! Vielen Dank an Änni für das tolle Blogtour-Logo. Und überhaupt DANKE an alle Teilnehmer der Tour! Ihr seid der Hammer!)
SHARE:

25.11.2016

Let's rock!


So festlich wie gestern, ist es hier selten. Eher casual. Aber manchmal auch rockig!

Was läge da näher, mal ein rockiges Plottermotiv zu machen? Und schon schwebte mir auf einmal eine rockige Geste vor Augen …

Nachdem ich mit Dominique noch ein wenig am Wording tüftelte, setzte mein Pfade ziehender Ehemann die Idee um – der kann das nämlich auch ;.)


Heraus kam ein kleines Set schnell zu plottender Dateien, die in ihrer Einfarbigkeit wunderbar plakativ wirken.


»Let's rock!« – zum Beispiel mit obligatorischer Pommesgabel. Nicht nur für Jungs …

Plotterdatei »Let's rock!«


Die Plotterdatei »Let’s rock!« enthält die Handgeste für alle Rocker sowie zwei individuell gestaltete Schriftzüge »Let’s rock!« und »Rock it!«.

Wie immer enthält die Serie zusätzlich gespiegelte Varianten für die Verwendung von Bügelfolien.


Aktuell gibt's die Plotterdatei im stoffbüro für extra-faire 1,90 EUR. Genau richtig um ein Weihnachtsgeschenk für harte Kerle, coole Jungs oder hippe Rockerbräute zu pimpen, oder?

Rocker-Plott trifft Upcycling-Livia


Mein »Let's rock!« kam in neon-pink auf ein Upcycling-Projekt. Ein geliebtes Kaufshirt, dessen Ärmel leider hinüber waren …

In letzter Sekunde rettete ich es vor dem Mülleimer. Und da ich nicht riskieren wolle, dass es am Ende doch in der Tonne landet, legte ich einfach das Vorderteil des Tops »Livia« von pattydoo auf, zeichnete Armausschnitte und taillierte Seitennaht ein und schneiderte wild drauf los. Perfekt!

Da kein passendes Bündchen da war, versäuberte ich die Armausschnitte einfach mit der Ovi und fasste dabei einen doppelt gelegten Streifen aus den Ärmeln ein. Das passt super zum »Let's rock!« :.)


Zum Schluss für euch noch einen hochmotivierten »Rockstar-Jump«. Das muss jetzt einfach …

Hast du heute schon gerockt?




Schnitt: »Livia« von pattydoo
Plotterdatei: »Let's rock!« über's stoffbüro
Plotterfolie: Neon-Flexfolie* über Alles für Selbermacher

* = Affiliate-Link
(d.h. ich bekomme eine kleine Provision, falls du etwas über diesen Link kaufst. Dir entstehen dadurch keine Nachteile.)
SHARE:

24.11.2016

Mein kuscheliges Weihnachtskleid

Weihnachtsedition aus dem stoffbüro: Kuschel-Feinripp in taupe – Schnitt: »Else«

Könnt ihr es fassen? Ich habe mir bisher noch nie ein richtiges Weihnachtskleid genäht. Vielleicht auch einfach, weil alles Festliche mir schnell zu wenig gemütlich daher kommt …

Weihnachtsedition aus dem stoffbüro: Kuschel-Feinripp in taupe

Was war ich da begeistert, als Catrin vom stoffbüro mir von ihrem neuesten Clou erzählte: Ein kuschelig angerauter Feinripp aus 100% Bio-Baumwolle. Uni oder mit klassischen Streifen. Für alle Frostbeulen und Kuschelfanatiker unter uns. Seht ihr wie weich der Stoff innen ist?


Schnell war klar, dass aus diesem kuscheligen Stöffchen ein Weihnachtskleid werden sollte. Schlicht, damit es nicht nur an Weihnachten tragbar ist. Aber auch besonders, für den Zauber in der Weihnachtszeit.

Also zog ich kurzerhand meinen Lieblingsschnitt aus der Schublade: Eine »Else«. Was sonst? ;.)

Weihnachtsedition aus dem stoffbüro: Kuschel-Feinripp in taupe

Den U-Boot-Ausschnitt vergrößerte ich leicht und den Saum kürzte ich etwas. Genau das richtige i-Tüpfelchen für dieses schlichte Kleid. Dazu noch ein Satinband mit Schleifchen wie hier schon mal gezeigt und dezenten Schmuck. Perfekt!

Weihnachtsedition aus dem stoffbüro: Weihnachtskleid mit Weste »LaWeste«

Die Ärmel durften etwas länger bleiben. Schließlich sollte der kuschelige Faktor nicht verloren gehen.

Und für noch mehr Kuschel-Faktor zauberte ich aus dem tollen »Strickpunkt« eine »LaWeste«. Mit Flügelärmeln. In der kurzen Länge. Perfekt in der Kombi mit Else! :.)

»LaWeste« mit Flügelärmeln

Der Strick-Jacquard mit den charmanten Punkten ist ab heute übrigens in zwei Farbstellungen in der Weihnachtsedition erhältlich. Schaut mal bei Catrin, Änni, Danie und Bettina vorbei! Oder direkt im stoffbüro-Shop … ;.)

Weihnachtsedition aus dem stoffbüro: »Strickpunkt« – Bokeh an Weste

Der schwarze »Strickpunkt« hat taupe-farbene Pünktchen … perfekt passend für den Feinripp in taupe. Und sieht er von links nicht auch fantastisch aus?

Ich mag mein Kuschelkleid gar nicht mehr ausziehen. Ich glaube, das dreht vor Weihnachten bestimmt noch die ein oder andere Runde in der Waschmaschine … ^_^

Die Frisur zum Weihnachtskleid: Ein Angelbun (Engelsdutt)

Und wer sich fragt, ob ich ein Haarwuchsmittel genommen habe. Nope! Der Dutt mit dem passenden Namen »Angelbun« ist die perfekte Frisur für festliche Anlässe. Hier habe ich ihn vor längerem schon mal vorgestellt …



Schnitte: 
»Else« von schneidernmeistern
»LaWeste«
beides über's stoffbüro

Stoffe:
:: stoffbüro :: Bio Kuschel-Feinripp uni taupe
:: stoffbüro :: Bio Jacquard »Strickpunkt« schwarz/taupe

Verlinkt auf RUMS und Ich näh bio

(Danke, Catrin, dass ich diese tolle Weihnachtsedition zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ich werde an Heiligabend ganz sicher an dich denken! Danke auch an den weltbesten Ehemann für die ilder! :.* )
SHARE:

17.11.2016

Oh là là, LaWeste ist da!


Endlich ist es soweit! Mein Schnitt »LaWeste« geht an den Start! :.)

Nach einem Sommer voller Experimente und einem Herbst voller Fleißaufgaben präsentiere ich euch heute: »LaWeste«! Hourra!

»LaWeste« – die extra-schnell genähte Weste

Darf ich vorstellen: »LaWeste« ist eine offene Weste mit leicht überschnittenen Schultern – perfekt für den Lagenlook! Aus Strick, Sweat oder Strickjacquard …

Du kannst sie mit kuscheligem Schalkragen oder mit dezenten Flügelärmeln nähen. Oder als kurze Variante in Bolero-Länge. Auch verlängert macht die Weste eine gute Figur.

Näh dir deine Weste! Chic, sportiv oder partytauglich? Auf alle Fälle schlässig!


Durch den Verzicht auf Seitennähte ist die Weste übrigens extra-schnell genäht.

#westenähen #inuntereinerstunde

Viele, viele, viele Westen

Meine Probenäherinnen waren super-fleißig und zeigen euch heute und in den nächsten Tagen ihre verschiedenen Varianten. Schaut selbst!

»LaWeste« – der Klassiker:



»LaWeste« mit Schalkragen:


kreamino
ver.la (über Instagram)
Johy – Bunte Welt
by soneken (über Instagram)
stoffbüro
Jerseyschwester
Lecker & nähen
Erbseneule (über Instagram)
eleonore
mecki macht (über Instagram)

»LaWeste« mit Flügelärmeln:


naadisnaa

»LaWeste« in kurzer Länge:


by soneken (über Instagram)
Stricki und Krümel


Es sind noch mehr Westen entstanden … Mehr Designbeispiele findest du auf meinem Pinterest-Board. Lass dich inspirieren!

Merci an meine lieben Probenäherinnen und alle anderen fleißigen Helfer!

Ein ganz besonderer Dank geht an Catrin vom stoffbüro, die mir nicht nur den tollen Stoff zur Verfügung gestellt hat, sondern die mich mit ihrer Idee des Schalkragens beflügelt hat. So wird die Weste auch zum perfekten Partner für winterliche Temperaturen :.) 

Das E-Book – jetzt zum Einführungspreis


»LaWeste« gibt's in den Größen 34–46. Und für alle, die nicht so gerne schneiden und kleben, ist auch eine DIN-A0-Version für den Copy-Shop mit dabei.


Welche Variante nähst du dir?


Schnitt: 
E-Book »LaWeste« über's stoffbüro oder bei Alles für Selbermacher*

Stoff: 

Verlinkt auf RUMS und Ich näh bio

* = Affiliate-Link
(d.h. ich bekomme eine kleine Provision, falls du etwas über diesen Link kaufst. Dir entstehen dadurch keine Nachteile.)
SHARE:

01.11.2016

Happy Blogday! (mit Verlosung)

Wolkenkissen nähen

Mit Geburtstagen ist es wie mit Weihnachten. Das kommt auch immer so unglaublich überraschend ;.)

Heute hat mein kleiner Blog Geburtstag. Tatsache, er wird schon 6! Jippieh! Happy Blogday!

Verlosung

Und weil ihr an diesem hoffentlich sonnigen Feiertag bestimmt Besseres vorhabt, als hier stundenlang zu lesen, komme ich direkt auf den Punkt:

Nähset: Wolkenkissen und Wolkenpüppchen

Ich verlose zu diesem Anlass zwei meiner Spoonflower-Nähsets zum Selbernähen!

♥ 1 Nähset »Wanda Wolke« (Wolkenkissen) aus kuscheligem Minky

♥ 1 Nähset »Wi-Wa-Wolken« (3 Wolkenpüppchen) aus Organic Cotton Satteen Ultra

Kommentiert einfach bis zum 6.11.2016 unter diesem Post, welches Nähset ihr gewinnen möchtet und schreibt auch dazu, welche Motive ihr gerne mal als Nähset vernähen würdet.

Über ein Like auf Facebook oder Instagram würde ich mich freuen! Und wenn ihr meinen Blog abonniert, natürlich auch! :.)

Viel Glück!

Anleitung Wolkenpüppchen
Bildunterschrift hinzufügen

Das passende Tutorial findet ihr übrigens im Spoonflower-Blog. Aber auch auf dem Nähset steht noch mal eine kurze, englische Anleitung dabei.

Wolkenkissen als Geschenk selbernähen

Kleine Geschenke selbernähen

Alle die schneller mit ein paar wolkigen Geschenken loslegen wollen, finden auch direkt auf Spoonflower die beiden Nähsets. Wählt einfach die Größe »Fat Quarter« und die gewünschte Stoffqualität aus.

Mittlerweile produziert Spoonflower auch in Deutschland, und somit bleibt auch der Versand überschaubar. Und bis zum 9.11. gibt es noch die Aktion »2-for-1-Fat-Quarters«. Da könnt ihr euch gleich beide Nähsets zum Preis von einem in den Warenkorb legen …

Ich wünsche euch, dass das hier die einzigen Wolken am heutigen Tag bleiben ;.)



Verlinkt auf Creadienstag

Datenschutzhinweis und Kleingedrucktes:
Es wird nur das Nähset, nicht das fertig genähte Kissen/Püppchen verlost.
Teilnehme dürfen alle Leser mit einer deutschen Postanschrift. Eure Daten werden von mir nur für die Verlosung genutzt. Die Ziehung der Gewinner findet innerhalb von 3 Tagen nach Ablauf der Verlosung statt. Pro Teilnehmer wird maximal ein Kommentar als Los gewertet. Der Gewinner wird nach dem Zufallsprinzig per random.org ermittelt und von mir per E-Mail angeschrieben. Zum Versenden des Gewinns benötige ich vom Gewinner eine Postanschrift. Alle Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass der Name, der im Kommentarfeld angezeigt wird, im Fall des Gewinns hier auf dem Blog und/oder auf meinem Instagram-Account veröffentlicht wird. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Lässt sich keine E-Mail-Adresse ermitteln, wird der jeweilige Gewinn neu ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte nehmt an der Verlosung nur teil, wenn ihr damit einverstanden seid.

Die Stoffe wurden mir von Spoonflower zur Verfügung gestellt.
Dieser Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung wider und wurde nicht bezahlt.
SHARE:

11.10.2016

Boo! – Die Gespensterchen sind unterwegs

Plotterdatei Boo!

Heute wird's ein bisschen gruselig! Passend zur Jahreszeit sind hier die Gespensterchen los!

Plotten für Halloween

Die kleine Dame liebt hier ja gerade alles, was ein bisschen gruselig ist. Da lag es nahe, ein paar Gespensterchen zu zeichnen und sie mal ein bisschen zu erschrecken … Boo!

Und das nächste Projekt ist schon in Arbeit. Denn klar, jetzt will sie auch ein Gespenst auf ihrem Shirt :.D

Plotterdatei Gespenst

Plotterdatei »Boo!«

Der schreckliche Gisbert treibt sein Unwesen überall. Zusammen mit dem ängstlichen Günther sind die beiden Gespensterchen ein super Team!

Die Plotterdatei »Boo!« enthält auch zwei Varianten eines handgeschriebenen Schriftzugs. Outline-Versionen der Motive sind zusätzlich mit dabei, damit die Gespensterchen auch auf einem weißen Shirt spuken können.

Plotterdatei Boo


Und wenn die kleinen Gespenster gerade Mittagsschlaf halten, kommt einfach ein plakatives »Boo!« auf‘s Projekt!

Geisterhafter Halloween-Rabatt im stoffbüro

Ich freue mich, dass es meine Dateien jetzt auch im stoffbüro gibt! :.)

Gisbert und Günther bekommt ihr dort ab heute zum Einführungspreis von 2,90 €. Holt eure Plotter raus und legt los. Denn Halloween naht in großen Schritten …

Gespenster überall!

Zu meiner kleinen Halloween-Party sind noch mehr Gäste erschienen! Schaut mal, wo die Ehrengäste Gisbert und Günther sonst so jede Menge Unfug treiben …

Gespenst plotten

Zum Beispiel bei Johanna von JOHYs bunte Welt. Schaut mal, wo sich Gisbert dort überall versteckt hat!

Boo und Gespenst plotten

Im stoffbüro wird heute der kleine Günther etwas erschreckt. Und Catrin hat auch direkt noch ein zweites, schreckliches Projekt am Start … ;.)

Halloween-Plotterdatei: Boo und Gespenst

Oder packt den frechen Gisbert einfach auf eine Tasche wie es Jana von Simply January gemacht hat. Der perfekte Trick-or-Treat-Beutel …

Schaut auch mal hier vorbei. Da treiben die Gespensterchen in naher Zukunft ebenfalls ihr Unwesen:

Hast du dich heute schon erschreckt?



Plotterdatei: »Boo!« im stoffbüro oder hier bei Makerist

Verlinkt auf Plotterliebe und CreaDienstag
SHARE:
© pedilu bloggt

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig