29.09.2016

Große Streifenliebe


Streifen. Ich liebe sie! Ein Leben ohne Streifen und Pünktchen wäre einfach langweilig!

Daher freue ich mich besonders, dass das Stoffbüro ab heute eine ganze Ladung voller zeitloser Streifen und Punkte für uns im Gepäck hat.

Und das beste daran: Es ist für jeden was dabei!


Für die warmen Farbtypen ein trendiges Camel mit einem Klecks Maisgelb oder Bordeaux. Für die kalten Farbtypen klassisches Marine mit den kühlen Akzentfarben Petrol oder Fuchsia. Und das ganze wunderbar kuschelweich umgesetzt von Albstoffe.


Ich freue mich riesig, dass ich Catrin bei der Farbwahl ein wenig unterstützen durfte. Und als Sommertyp, der auch gerne mal im kräftigeren Farbtopf wühlt, war klar, dass hier unbedingt die »Streifenliebe« in Marine und Fuchsia Einzug halten muss.


Die kleine Dame war auch sofort Feuer und Flamme. Fuchsia ist hier gerade der absoute Renner … ♥


Entstanden sind eine »FrauMarlene«* von schnittreif und die passende »Marlene« in klein. Die perfekt passenden Unis für die Schulterecken gibt's natürlich auch in der neuen Kollektion … 


Zugegeben, der Plan war ursprünglich, die erwachsene Variante noch ein wenig mehr von der Kinder-Variante abzuheben. Aber als ich die kleine Dame in ihrem neuen Shirt sah, wollte ich genau so ein Teil auch haben! Lediglich bei den Schulterecken war ich etwas zurückhaltender ;.)


Jetzt aber mal genug von uns zwei Streifenhörnchen. Mehr »Streifenliebe« und andere zeitlose Bio-Stoffe aus dieser Reihe findet ihr ab heute im Stoffbüro.

Oder ihr klickt euch direkt zu Monika oder Dominique. Da gibt es heute nämlich auch jede Menge Gestreiftes! Und Streifen gehen immer, oder?



Schnitt: 
»FrauMarlene und Marlene«* von schnittreif über DaWanda
Stoffe: 
:: stoffbüro :: Bio-Jersey »Streifenliebe« marine/fuchsia
:: stoffbüro :: Bio-Jersey uni marine
:: stoffbüro :: Bio-Jersey uni fuchsia

Verlinkt auf RUMS und Ich näh bio

(Danke, Catrin, dass du mir diese tollen Stoffe zur Verfügung gestellt hast und ich in der Stoffbürocrew dabei sein durfte! Danke auch an Anja für die beiden Schnitte!)

* = Affiliate-Link
(d.h. ich bekomme eine kleine Provision, falls du etwas über diesen Link kaufst. Dir entstehen dadurch keine Nachteile.)

SHARE:

22.09.2016

Versprochen ist versprochen


Huch! Ich schulde euch noch Tragebilder meiner »FrauFrida«*. Die hatte ich im März auf dem Nähcamp genäht. Ihr erinnert euch vielleicht … und versprochen ist versprochen!


Hier sieht man noch mal schön die Teilungsnaht, die ich aus Stoffmangel eingearbeitet habe. Die leicht abgerundete Form passend zum Saum mag ich immer noch sehr gerne!


Und überhaupt, die ganze »FrauFrida« liebe ich einfach! Für mich ist das ja der perfekte Blusenschnitt: einfach zu nähen und angezogen fühlt man sich nie over-dressed :.)

Das ist genau mein Ding!
Wie war das mit dem Signature Style? Genau. So!


Die Stoffe habe ich euch auch schon mal ausführlicher gezeigt. Die Qualität »Cotton Lawn Ultra« gibt es bei Spoonflower zwar leider nicht mehr, aber dafür könnt ihr das Design in jeder erdenklichen Qualität ordern … auch als Jersey, Bio-Baumwolle oder Fleece.

Hier geht's zu meinen kleinen Nadeln und Scheren.

Aber jetzt ist mir irgendwie schon nach wärmerer Kleidung zumute. Ich befürchte, in diesem Herbst bekommt ihr hier vor allem langärmelige Projekte zu sehen …

Und was näht ihr euch im Herbst so?



Schnitt: »FrauFrida«* von schnittreif über DaWanda
Stoffe: »Scissors & Pins« über Spoonflower

Verlinkt auf RUMS

* = Affiliate-Link
(d.h. ich bekomme eine kleine Provision, falls du etwas über diesen Link kaufst. Dir entstehen dadurch keine Nachteile.)
SHARE:

19.09.2016

Manntje, Manntje, Timpe Tee


Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich Besuch. Die eine brachte Stoff mit. Die andere einen neuen Schnitt. Und am Ende landeten drei Nähblogger im nigelnagelneuen Shirt am schönen Rhein.


Das Shirt. Ganz klassisch. Maritim. Ein echtes Bretonshirt.

Das »Timpe Tee« von schneidernmeistern* gibt's ab dem 29. September als E-Book zu kaufen. Haltet die Augen offen!


Oder ruft ganz laut den Buttje inne See:
»Manntje, Manntje, Timpe Tee,
Buttje, Buttje inne See,
myne Fru de Ilsebill
will nich so, as ik wol will.«

Mein marinefarbenes »Timpe Tee« ist aus kuschelig weichem Sommersweat. Genau richtig für die Zeit nach der Hitzewelle. Ich liebe den wunderschönen U-Boot-Ausschnitt, die lässig überschnittenen Schultern und die praktischen 3/4-Ärmel!

Ringel dir dein »Timpe Tee«!


Schaut doch mal bei Monika und Catrin vorbei! Da findet ihr noch mehr Bilder von einem wunderbaren Tag am Rhein :.)

Na? Habt ihr schon Lust auf's Nähen bekommen?



Schnitt: »Timpe Tee« von schneidernmeistern*
Stoff: Albstoffe Bio-Sommersweat (marine/weiß) über's stoffbüro

(Stoff und Schnitt wurden mir liebenswerterweise zur Verfügung gestellt. Dankeschön, ihr Lieben!)

Verlinkt auf Ich näh' bio

* = Affiliate-Link
(d.h. ich bekomme eine kleine Provision, falls du etwas über diesen Link kaufst. Dir entstehen dadurch keine Nachteile.)
SHARE:

31.08.2016

Let's dance!


Nicht nur ich bekam ein neues Kleidchen für die Hochzeit …
SHARE:

25.08.2016

Sommerkleid mit Eis


Eigentlich sind hier diesen Sommer genug Kleider entstanden. Dachte ich.

Doch für eine Hochzeit brauchte ich noch eines in Rosa. Weil das im Dresscode für die Feier so gewünscht war.

Rosa? Ich? Hm, na gut. Puderrosa mag ich ja schon ganz gern!


So ist Anfang August auf den allerletzten Drücker dieses Kleid hier entstanden.

Oben eine Else. Ohne Arm. Mit etwas weiteren, sommerlichen Armausschnitten.

Unten eine Else. Die hat sich hier bewährt und schwingt so schön.

Das Oberteil ist komplett verstürzt, weil ich immer noch nach Alternativen zum Beleg suche. Hätte ich die Einlage am Ausschnitt nicht vergessen und wäre der Viskose-Stoff nicht so flutschig, hätte ich den heiligen Gral vielleicht schon gefunden. In echt steht der Ausschnitt aber leider ziemlich ab und lässt sich jetzt auch nicht mehr ändern. Egal. Ich liebe meinen neuen Sommerbegleiter trotzdem!


Mit dem Kleid mache ich dann direkt beim dritten Nähmob von Annelie mit. Das mit der Sonnenbrille war auch kein Problem. Nur das mit dem Eis musste diese Woche noch schnell fotografisch festgehalten werden.

Zum Glück ist ja gerade allerfeinstes Eis-Wetter! :.)


Hier sind sie wieder: meine Lieblingsschuhe. Ich würde sie mir ja gerne in allen erdenklichen Farben kaufen. Muss ich aber gar nicht. Taupe passt einfach IMMER!


Zu guter Letzt bekommt ihr noch ein Foto vom Auftritt des Kleides bei der Hochzeit. Kombiniert mit schwarzen Pumps und Accessoires wirkt das sommerliche Freizeitkleid gleich richtig feierlich!

Und weil das Kleid ein lieb gewordener Sommerbegleiter geworden ist, kann ich mit meinem »S« endlich auch mal bei »12 Letters of Handmade Fashion« mitmachen ;.)



Verlinkt auf RUMS

Schnitt: 
Else* von schneidernmeistern über DaWanda
und
Ella von pattydoo

Stoff: hellpuder Viskose-Jersey mit Federdruck von Stoff&Stil

* = Affiliate-Link
(d.h. ich bekomme eine kleine Provision, falls du etwas über diesen Link kaufst. Dir entstehen dadurch keine Nachteile.)
SHARE:

23.08.2016

Anleitung: Rechenwolke für die Einschulung

Nähanleitung: Rechenwolke zur Einschulung (Freebie)

Als ich mir das erste Mal Ideen für die Schultüte durchlas, dachte ich mir, was ist denn bitte eine Rechenmaus? Und hat man nicht für den Notfall seine zehn Finger zur Hand? Und überhaupt, ist nicht eigentlich Kopfrechnen das Ziel?

Ich wurde eines Besseren belehrt: So eine Rechenhilfe ist vor allem für den Anfang da, um auf visueller Ebene das Kopfrechnen erlernen zu können. Also gut. Dann muss ich sowas für die Schultüte nähen!

Tutorial: Rechenwolke zur Einschulung (Freebie)

Da das Geschenk wie so oft auf den letzten Drücker fertig werden musste, dachte ich mir etwas aus, was noch schneller zu nähen ist, als eine Maus: Eine Rechenwolke. Mit Regenbogen.

Der Knoten ist bei meiner Variante unsichtbar im Wölkchen versteckt. Zur Sicherheit gibt's noch eine Perle im Inneren der Wolke. So kann die Regenbogenkette später nicht rausflutschen.

Das Ganze wird dann allerdings am besten mit der Hand genäht, da es an den Perlen vorbei doch sehr kniffelig wird. Ich probierte beide Varianten und brauchte für die Handnaht nicht wirklich länger, blieb aber viel entspannter ;.)

Letzten Endes war es ein so schnelles Projekt, dass ich das Ganze für euch in einem kleinen Foto-Tutorial festhalten konnte

Anleitung für die Einschulung: Rechenwolke

Anleitung: Rechenwolke zur Einschulung (Freebie)

Du brauchst:

  • weißen Stoffrest (gerne flauschig-zart)
  • 5 rote, 5 gelbe, 5 grüne, 5 blaue Perlen (z.B. im Set*, Ø 8 mm)
  • 1 Perle als Sicherungsperle
  • Schmuckgarn oder Baumwollkordel*
  • Stopfnadel
  • Füllwatte*

>>> Hier kannst du dir das PDF für die Wolke herunterladen.

Tutorial Einschulung

Fädle eine blaue Perle auf das Garn und platziere sie in der Mitte des Garns. Nimm das Garnende und fädle dieses ebenfalls durch das Nadelöhr, damit du das Garn jetzt doppelt verwenden kannst.

Tutorial Einschulung

Alle weiteren Perlen fädelst du durch das doppelt gelegte Garn. Schneller geht es, wenn du mehrere Perlen gleichzeitig auf die Nadel aufsteckst.

Beachte dabei die richtige Reihenfolge des Regenbogens. Kinder können da pingelig sein ;.)

Tutorial Einschulung

Wenn du alle Regenbogen-Perlen aufgefädelt hast, ziehst du einen Faden wieder aus dem Nadelöhr heraus, um die Sicherungsperle aufzufädeln.

Tutorial Einschulung

Fädle die kleine Sicherungsperle auf und verknote anschließend das Garn. Du kannst das Garn der Regenbogenkette auch etwas länger lassen, damit das Kind die Perlen verschieben kann.

Verknote das Garn vorsichtshalber mehrfach. Ich knote gerne mehrere Doppelknoten aufeinander (Rechts- und Linksknoten im Wechsel wie bei einem Freundschaftsband) und verwende bei flutschigem Material noch einen zusätzlichen Abschlussknoten. Sicher ist sicher.

Tutorial Einschulung

Schneide jetzt die Stoffreste in Wolkenform zurecht. Ein PDF mit dem Schnittteil findest du oben in der Materialliste.

Die Regenbogenkette wird auf die rechte Seite einer Wolke gelegt. Die spätere Naht soll zwischen der Sicherungsperle und der ersten roten Perle genäht werden. Die Sicherungsperle befindet sich am Ende innerhalb der Wolke und verhindert, dass die Perlenkette durch die Naht rutschen kann.

Tutorial Einschulung

Die andere Wolke wird rechts auf rechts auf die erste Wolke gelegt und fixiert. Die Regenbogenkette muss nicht ganz in die Wolke passen, da sie beim Nähen durch die spätere Wendeöffnung heraushängen kann.

Beginne die Naht bei der Sicherungsperle und nähe im mehrfach in engen Stichen darüber (Zur Erinnerung: zwischen Sicherungsperle und erster Regenbogenperle). Die Wolke wird jetzt bis zum oberen Ende mit einer Nahtzugabe von 0,6 Zentimetern im Stepp- oder Rückstich genäht.

Tutorial Einschulung

Um die Wendeöffnung später am geraden, unteren Ende haben zu können, wird die Regenbogenkette jetzt Richtung Nahtanfang verschoben.

Die Naht wird dabei einfach mit dem gleichen Faden weitergenäht. Einen guten Zentimeter vor Nahtanfang wird die Naht für die Wendeöffnung gesichert.

Den Faden noch immer nicht abschneiden, sondern nach außen zur Regenbogenkette durchziehen. So kann auch die Wendeöffnung mit ein- und demselben Faden geschlossen werden.

Tutorial Einschulung

Anschließend die Wolke wenden und mit Füllwatte prall ausstopfen. Umso dichter sie gefüllt wird, desto schöner kommt die Wolkenform zur Geltung.

Jetzt nur noch die Wendeöffnung schließen. Am besten eignet sich hier der unsichtbare Matratzenstich dazu.

Anleitung: Rechenwolke statt Rechenmaus (Freebie)

Fertig!
Und weil die Wölkchen so schnell genäht sind, kann man auch gleich mehrere davon nähen. Die Freunde des Einschulungskinds freuen sich bestimmt auch ;.)

Ich wünsche allen i-Dötzchen eine tolle Einschulung! Und allen Mamas, Patinnen und anderen DIY-Begeisterten viel Spaß mit diesem Freebie!

Über einen Kommentar mit euren verlinkten Werken würde ich mich riesig freuen!



Verlinkt auf Creadienstag und HOT

* = Affiliate-Link
(d.h. ich bekomme eine kleine Provision, falls du etwas über diesen Link kaufst. Dir entstehen dadurch keine Nachteile.)
SHARE:

18.08.2016

Rock. Weste. Kostüm!


Ihr kennt das, oder? Kurz vor'm Urlaub wird schnell noch was genäht …

Bei mir war es neben den beiden JOSYs von letzter Woche auch noch der »Joggingrock Etta«*. Nachdem ich zufällig das farblich perfekt passende Bündchen für den Sanetta-Sommersweat fand, musste ich einfach loslegen.


Für den Urlaub wurde der Rock dann doch nicht ganz fertig. Der Saum blieb aus Zeitgründen unversäubert. Vielleicht ein bisschen kurz, aber eigentlich perfekt für einen entspannten Urlaubstag :.)


Zurück im Großstadt-Dschungel musste dann aber doch noch das obligatorische Bündchen unten dran. Allerdings änderte ich nichts an der leichten A-Linie des Rocks, weil ich mich in dieser Silhouette einfach wohler fühle. »Etta« ist gerade eines meiner Lieblingsteile im Schrank. Ich mag's einfach gerne gemütlich, ohne allzu unordentlich auszusehen.

Dazu kombiniere ich am liebsten meine Weste, die ich schon Anfang des Sommers genäht hatte. Zusammen mit dem Rock ist selbst der komplette Sweatshirt-Look noch lange nicht sportiv. Ich wage zu behaupten, dass diese Kombi das bequemste Kostüm ever ist ;.)


Die offene, ärmellose Weste habe ich mir selbst zusammengezimmert. Die Ursprungsidee war meine gestrickte Abalone-Weste. Da sich aber Sweatstoff ganz anders als grob Gestricktes verhält, musste ich noch jede Menge daran herumtüfteln.

Hier wird auf jeden Fall noch die ein oder andere Weste entstehen. Mir wird ja auch im Sommer schnell mal frisch. Da ist es schön, ein kleines wärmendes Teil dabei zu haben, das man sich überwerfen kann.


Und weil auch mein grau-blauer Nagellack farblich so schön dazu passt, durfte der auch noch mal mit auf's Bild. Außerdem liebe ich meine Plateau-Sandaletten. Sie machen mich so schön groß und sind trotzdem ganz wunderbar bequem ;.)

Was meint ihr? Ist das ganze jetzt schick oder sportlich? Oder einfach sportiv-schick?


Verlinkt auf RUMS

Schnitt (Rock): Etta* von schneidernmeistern über DaWanda
Schnitt (Weste): selbst gebastelt
Stoff: Sommersweat von Sanetta, staub-blaues Bio-Bündchen von Stoff&Stil

Der Rockschnitt wurde mir zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung wider und wurde nicht bezahlt.

* = Affiliate-Link
(d.h. ich bekomme eine kleine Provision, falls du etwas über diesen Link kaufst. Dir entstehen dadurch keine Nachteile.)
SHARE:

11.08.2016

Noch mehr Sommer mit Josy (Teil 2)


Heute geht es hier weiter mit dem Partnerlook-Beitrag vom Dienstag, und ich zeige euch die Erwachsenen-Version der JOSY: FrauJOSY*.

Und klar, die kleine Gira ist auch wieder mit dabei ;.)
SHARE:

09.08.2016

Ganz viel Sommer mit Josy (Teil 1)


Auch ich bin dem sommerlichen Schnitt von schnittreif verfallen: JOSY – ein Raglan-Trägershirt mit tollem Ärmel-Aufschlag.

Das Shirt der kleinen Dame ist aus streichelweichen Nosh-Streifen. Mit schlichtem Türkis kombiniert. Und weniger schlichtem Eis-Plott vorne drauf. Neon. Yeah!
SHARE:

18.07.2016

Plotterserie: Es wird Eis!


Der Sommer ist da – Es wird Eis!

Und ich habe ein wenig Eis für dich vorbereitet. Zum Plotten.

Sommerliche Plotterdateien »Es wird Eis!«

Die Plotterserie »Es wird Eis!«* enthält sechs freche Einzelmotive sowie einen handgeschriebenen Schriftzug.
SHARE:
© pedilu bloggt

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig